nach oben
09.04.2008

Kunst, Geschichte, Religion und dann ab aufs Sofa

"Was feiern die denn da?" Die ältere Dame mit der Einkaufstasche steht staunend am hinteren Eingang der Schmuckwelten und schaut irritiert auf die kleine Parkfläche an der Museumstraße gegenüber dem Hilda-Gymnasium. So recht nach ihrem Geschmack scheint das Gelage im improvisierten Open-air-Wohnzimmer nicht zu sein, aber den feiernden Schülern ist das egal. An diesem Mittwochmittag zählen nur zwei Dinge: Das schriftliche Abitur ist vorbei. Und: Wo steht das nächste Bier?

Irgendwer hat irgendwie Sofas vors Hilda gestellt. Dazwischen lagern Bierkästen und Sektflaschen. Korken ploppen, Flaschen scheppern. Und aus diversen Ecken weht Zigarrenrauch herüber. Später bringt noch jemand einen Grill. Laut ist es auch. Die einen nennen es "gröhlen", die anderen "Spaß haben".

Auf jeden Fall ist es Erleichterung, dass nach den Wahlfächern wie Kunst, Geschichte oder Religion der Test-Marathon ein Ende hat. Zuerst schiebt man das Lernen hinaus, dann macht man kurz vor dem Abitur nichts mehr anderes, um letztlich am letzten Tag der Reifeprüfung festzustellen, dass Stress, Angst und Zweifel doch ein Ende haben, und dass es ganz gut tut, vor der Schule ein Sofa zu haben, auf das man sich fallen lassen kann. Und der erleichternde Schluck ist auch nicht weit. Irgendwer hält einem immer eine Flasche vor die Nase.

"Befreites Aufatmen" nennen es die einen höflich, "vorglühen" sagen die Beteiligten dazu. Einstimmen eben auf den Mittwochabend im "Casablanca". "Abilicious" heißt die Party. DJ Gizz und 2RockG legen auf. Im Grunde ist das alles egal, Hauptsache es geht ab, das Volk tanzt. Und irgendwann ist hoffentlich ein Sofa in der Nähe, um der sich heftig drehenden Welt einen Pol der Ruhe entgegenzustemmen. Am Ende könnte die Abi-Fete für den ein oder anderen der schwierigste Teil der Reifeprüfung werden.

Doch wie dieser Teil bestanden wurde, wird in keinem Lebenslauf stehen. Sachen, die wirklich wichtig sind und richtig Spaß machen, kann man eben nicht mit Noten erfassen.