nach oben
Auf „Dirk“ folgt „Orion“: Bart Dewijze bringt mit Hilfe von Hasan und Kürsat (von links) ein neues Kunstwerk an der Jugendtreff-Wand an.
Auf „Dirk“ folgt „Orion“: Bart Dewijze bringt mit Hilfe von Hasan und Kürsat (von links) ein neues Kunstwerk an der Jugendtreff-Wand an.
12.05.2016

Kunst kommt Jugend ganz nah

Üblicherweise wird hier gekickert und geschwatzt. Neuerdings parlieren die jungen Besucher des Südstadttreffs auch angeregt über Kunst. Und zwar über richtig hochwertige Werke. Möglich macht diese Erfahrung Bart Dewijze, Chef des Hauses der Jugend und des Fachbereichs Zentrale Angebote für Kinder und Jugendliche in Pforzheim (ZAP) in der Stadtjugendring Betriebs GmbH.

Wie Michael Keller, der Leiter des Südstadttreffs, erläutert, hatte es eine Umfrage unter den Jugendlichen gegeben, was sie sich für die Räume an der Oberen Augasse wünschen. Bilder sollten an die Wand, meinten die Besucher. Dewijze ließ sich nicht lange bitten. Der 41-jährige Belgier hat früher in Gent eine Grafikschule besucht und eine Künstlergruppe mitgegründet. Inzwischen zählt „The Artheists“ 24 Mitglieder aus fünf Ländern. Sie wollen – teils unter Pseudonym – alternative Ausstellungsmöglichkeiten und damit einen unmittelbaren und besonders intensiven Zugang zu ihren Werken schaffen. Damit diese nicht einem elitären Kennerkreis vorbehalten bleiben. Weil sich Jugendliche eher selten auf den Weg ins Museum machen, kommt nun die Kunst zu ihnen. Und sorgt für Aufsehen.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.