nach oben
Viel zu entdecken gibt es für die kleinen und großen Besucher des Ankermarkts in Dillweißenstein. Foto: Gredel
Viel zu entdecken gibt es für die kleinen und großen Besucher des Ankermarkts in Dillweißenstein. Foto: Gredel
21.11.2016

Kunstvolle Einstimmung auf die Adventszeit im „Goldenen Anker“

Pforzheim. Der erste Advent steht kurz bevor, und wo könnte man sich besser auf die besinnliche Zeit einstimmen als auf einem Weihnachtsmarkt? Der „Ankermarkt“ im Restaurant „Goldener Anker“ in Dillweißenstein hat am Sonntag für große Vorfreude auf die Weihnachtszeit gesorgt. Unter dem Motto „Q-ltur zum Advent“ hat das Übungsrestaurant des freien Trägers Q-Prints & Service zum siebten Mal zum vorweihnachtlichen Adventsmarkt der besonderen Art eingeladen.

15 Stände waren im Restaurant verteilt und luden zum Stöbern und Staunen ein. Künstler und Handwerker aus der Region präsentierten handgefertigte Kostbarkeiten. Neben Weihnachtsdekoration, Kunst und Malerei, Seifen und Kosmetikartikeln sowie Karten und Metallgegenständen gab es auch allerlei Kleidungsstücke und Accessoires. Über 500 traditionelle Borten und Bänder aus den 1920er- und 1930er-Jahren, römische Strickketten und Schmuckunikate aus Glasperlen machten das Angebot komplett. Natürlich durfte auch die Verkostung nicht fehlen: Wem die kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region nicht genug waren, konnte nach dem Einkaufsbummel im „Goldenen Anker“ einkehren.

„Unser Anliegen ist es, den Künstlern aus der Region eine Plattform zu bieten und auf sie aufmerksam zu machen“, erklärte Eva Hafner, Organisatorin des Adventsmarkts. „Ich achte sehr auf qualitativ hochwertige Produkte, und es macht Spaß, jedes Jahr nach außergewöhnlichen Schätzen zu suchen.“ Die Idee sei im Rahmen eines Projekts von Q-Prints entstanden. „Wir haben dieses Jahr auch hauseigene Produktlinien, wie den Stand ‚Schwarzwaldglück‘. Auch Teilnehmer aus unserem Werkraum verkaufen hier ihre selbst gemachten Dinge“, so Hafner.