nach oben
11.10.2014

Kurden-Demonstration mit 40 Personen verläuft friedlich

Rund 40 Personen haben am Freitagabend gegen 22:30 Uhr in Pforzheim demonstriert. Die Teilnehmer wollten auf die Lage in der nordsyrischen Hochburg Kobane aufmerksam machen.

Die Demonstration in der Fußgängerzone sei bereits nach rund 20 Minuten beendet gewesen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Es sei zu keinerlei Ausschreitungen gekommen, alles sei friedlich verlaufen. Bereits in der vergangenen Woche demonstrierten rund 200 Kurden in Pforzheim.

In Düsseldorf versammeln sich am Samstag zahlreiche Kurden zu einer Demonstration aus Solidarität mit der von der Terrormiliz Islamischer Staat bedrohten Stadt Kobane. Zu der Kundgebung werden mehr als 10 000 Teilnehmer erwartet, zahlreiche kurdische Organisationen haben zur Teilnahme aufgerufen.

Die kurdischen Demonstranten fordern die Freilassung des in der Türkei inhaftierten PKK-Chefs Abdullah Öcalan. Die PKK («Arbeiterpartei Kurdistans») ist auch in Deutschland verboten. Die Veranstalter der Demonstration verlangen ebenso wie die PKK, den Druck auf die Türkei zu erhöhen, damit diese den Kurden in der syrischen Grenzstadt Kobane beisteht. Mehr dazu lesen Sie hier.

Leserkommentare (0)