nach oben
Die Bürger nehmen das Recht in die eigene Hand. Foto: Lorch-Gerstenmaier
Die Bürger nehmen das Recht in die eigene Hand. Foto: Lorch-Gerstenmaier
21.10.2016

Kuriose Selbstjustiz in Pforzheim wegen mysteriösem Reifenstecher

Pforzheim. Das Vertrauen in die Polizei ist dahin – zumindest bei einigen Anwohnern der Unteren Au. Sie scheinen das Recht selbst in die Hand nehmen zu wollen. „Es erscheint uns total sinnlos, die Polizei einzuschalten“, schreibt ein anonymer Ansprechpartner auf Rückfrage der PZ. Die „Pforzheimer Zeitung“ wollte wissen, was es mit dem ominösen „Reifenstecher“ auf sich hat, der angeblich an der Pflügerstraße sein Unwesen treibt.

An mehreren Garagen kleben Zettel, auf denen um „diskrete Hinweise“ gebeten wird, wer der Zeitgenosse ist, der den Anwohnern oder Besuchern des nahen Helios-Klinikums das Auto kaputtmacht. Das letzte Opfer sei der Fahrer eines SUV gewesen, der morgens um 9 Uhr sein Kind ins Krankenhaus gebracht habe – normalerweise schlage der Täter nachts zu. 5000 Euro Belohnung sind auf die Ergreifung des Pflügerstraßen-Reifenstechers“ ausgesetzt – wohlgemerkt von Privatleuten, nicht von der Staatsanwaltschaft.

Denn der Staatsmacht liegt kein einziger Fall aus den vergangenen Monaten vor – und schon gar nicht in der Häufung, von der der Verfasser des Plakatinhalts spricht: Angeblich seien in jüngster Zeit vor den Garagen an der Ostseite der Pflügerstraße zehn Fahrzeuge an der gleichen Stelle demoliert worden. „Uns ist nichts bekannt“, sagt Polizeioberrat Oliver Hiller, Leiter des Reviers Süd. Zehn Fälle – und kein einziger Betroffener erstattet Anzeige? Hiller ist skeptisch.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr zum Thema:

Sicherheit durch Selbstjustiz? Sorge um Hobbypolizisten im Südwesten

Tödliche Selbstjustiz: Lange Strafen für Vater und Sohn

Selbstjustiz nach Vergewaltigung: Teenager vor Gericht

Polizei warnt nach Prügelvideo vor Selbstjustiz 

Vater übt Selbstjustiz 

Mordfall Lena: Jugendarrest für Aufruf zur Selbstjustiz

Fall Kalinka: Vater wegen Selbstjustiz-Aktion verurteilt

Polizei warnt nach Mord an Achtjährigem vor Selbstjustiz

Leserkommentare (0)