nach oben
Schöne Bescherung: Ein ungarischer Sattelzug raste am Heiligen Abend um 19 Uhr auf der A 8 bei Schneetreiben in den Wald. Die Feuerwehr wurde auf der Anfahrt sogar von Brummifahrern überholt.
Schöne Bescherung: Ein ungarischer Sattelzug raste am Heiligen Abend um 19 Uhr auf der A 8 bei Schneetreiben in den Wald. Die Feuerwehr wurde auf der Anfahrt sogar von Brummifahrern überholt. © Ketterl
26.12.2010

LKW kommt von A8 ab und kracht gegen Baum

PFORZHEIM. Ein 55-jähriger Ungar war an Heiligabend gegen 18.30 Uhr mit seinem Sattelzug auf der A8 in Richtung Karlsruhe unterwegs. Dabei fuhr er auf der schneebedeckten Fahrbahn zu schnell. Bei Kilometer 252 kam er deswegen nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Durch den Aufprall wurde das Führerhaus des Lkw Scania nach rechts gedreht, sodass sich das Zugfahrzeug zwischen dem Anhänger und dem Baum verkeilte. Der ungarische Fahrzeugführer blieb unverletzt und konnte sich selbstständig aus seinem Führerhaus befreien. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 18 000 Euro.

Die Feuerwehr Pforzheim, die mit vier Fahrzeugen und elf Mann im Einsatz war, pumpte aus dem deformierten Tank der Sattelzugmaschine vorsorglich den Treibstoff ab. Durch die Bergungsmaßnahmen war der rechte Fahrstreifen bis um 22.30 Uhr gesperrt.

pol