nach oben
13.02.2009

Land erneuert Forderung nach Westtangente

PFORZHEIM. Der baden-württembergische Verkehrsstaatssekretär Rudolf Köberle (CDU) hat in einem Brief an Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) darauf gedrängt, den Bau der Westtangente unmittelbar im Anschluss an den Bau ihrer Einmündung auf die B 10 sicherzustellen.

Gleichzeitig begrüßte Köberle die Ankündigung Tiefensees, dass der Bau dieser Einmündung noch 2009 beginne. Somit sei der Planfeststellungsbeschluss der Westtangente gesichert. Wie Köberle schrieb, werde der Knoten im Einmündungsbereich fünf Millionen Euro Baukosten verursachen, er soll 2010 fertig sein. kli