nach oben
22.11.2016

Land gibt 33 090 Euro Fördermittel: Neue Fassade für Verwaltungsgebäudes des Gaswerks in Pforzheim

Pforzheim. „Grün-Schwarz unterstützt die umfassende Instandsetzung der Fassade des Verwaltungsgebäudes des Gaswerks in Pforzheim.“, erklärt Stefanie Seemann, die als Abgeordnete des Enzkreises grüne Betreuungsabgeordnete für Pforzheim ist. Möglich ist das mit Mitteln aus der dritten Tranche des Denkmalförderprogramms 2016, die diesem Projekt zu Gute kommen.

Seemann lobte das große Engagement vieler Menschen in der Denkmalpflege: „Ob auf privater Basis, in Initiativen, Gruppen oder öffentlichen Einrichtungen – mit ihrem Einsatz erhalten sie die Denkmale aus vergangenen Zeiten und machen damit die Geschichte lebendig“, sagt Seemann, die künftig auch die Fraktion im Kuratorium der Denkmalstiftung vertreten wird.

Insgesamt hat das Ministerium für Wirtschaft in der dritten Tranche 2,6 Millionen Euro für den Erhalt und die Sanierung von Kulturdenkmalen im Land freigegeben. In den letzten beiden Tranchen wurden landesweit insgesamt 353 Vorhaben mit rund 14,4 Millionen Euro unterstützt. Neben kirchlichen und kommunalen Kulturdenkmalen kommen sie auch privaten Denkmalen zugute. Das Geld stammt aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. In allen drei Tranchen des Denkmalförderprogramms 2016 stehen insgesamt 16 Millionen Euro zur Verfügung.