760_0900_123544_CDU_Wahlkampfkonzept_01.jpg
In ihrem Wahlkreis für die CDU unterwegs sind Philipp Dörflinger (links) und Philippe Singer (rechts) mit Elektro-Fahrzeugen, die sie gestern beim Pressegespräch mit dem Kreisvorsitzenden Gunther Krichbaum präsentierten.  Foto: Meyer 

Landtagswahl 2021: CDU-Kandidaten wollen mit digitalen Formaten punkten

Pforzheim/Enzkreis. Die Pandemie stellt auch die Landtagskandidaten der CDU, Philipp Dörflinger (Pforzheim) und Philippe Singer (Enzkreis), vor große Herausforderungen. Der persönliche Kontakt zum Wähler ist deutlich erschwert, viel Bewährtes nicht darstellbar.

„Wir werden stark auf einen digitalen Wahlkampf setzen“, sagt Dörflinger. Er setzt unter dem Motto „Jetzt zählt Einsatz“ drei Themenschwerpunkte: Wirtschaft, Bildung und Sicherheit. Die Themen schlagen sich in den digitalen Veranstaltungen nieder: Am Freitag, 22. Januar, spricht Dörflinger im Autohaus Walter im Livestream mit Stefan Kaufmann, Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ der Bundesregierung, sowie Oliver Gutt von Hyundai über die Mobilität der Zukunft. Wie Singer ist Dörflinger im Wahlkampf mit dem E-Fahrzeug unterwegs.

„Nur mit digitalem Wahlkampf wird aber keine Wahl gewonnen“, glaubt er. Plakate und Anzeigen seien sinnvoll, um eine Grundaufmerksamkeit zu bekommen. Darauf setzt auch Philippe Singer, „der Neue zwischen vielen Etablierten“. Als dieser wolle sich der Jurist, der sich als „Anwalt des Enzkreises“ versteht, auch präsentieren. 10 000 Türhänger wird er am Wochenende verteilen, um sich im Wortsinn ins Gespräch zu bringen.

Mehr über die Kampagne lesen Sie am Mittwoch, 20. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Anke Baumgärtel 2

Anke Baumgärtel

Zur Autorenseite