760_0900_82782_Symbolfotos_Polizei_Blaulicht_Kriminalita.jpg
Symbolbild: PZ 

Lautstarke Auseinandersetzung: Polizeieinsatz in Flüchtlingsheim

Pforzheim. Wie die Polizei erst jetzt auf PZ-Nachfrage bestätigt, ist es am Dienstag um 15.30 Uhr zu einem Polizeieinsatz in einer Flüchtlingsunterkunft an der Steubenstraße in Pforzheim gekommen. An diesem Tag waren 15 Neuankömmlinge eingetroffen. Nachdem es bei der Zimmerbelegung zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen war, hatte der Hausmeister die Polizei gerufen.

Einer bereits in der Unterkunft lebenden Kamerunerin war eine neue Mitbewohnerin zugewiesen worden. „Damit hat sich die Frau nicht einverstanden erklärt“, sagt ein Polizeisprecher. Ein weiterer Kameruner, der eigentlich in Nagold lebt, habe sich eingemischt und laut geschrien. Zu einer Straftat sei es nicht gekommen, so der Polizeisprecher. Allerdings hätten die Beamten dem Mann gegenüber einen Platzverweis ausgesprochen. Tauche er erneut in der Unterkunft auf, werde er in Gewahrsam genommen. Ob die beiden Kameruner verwandt sind, sei nicht bekannt. Sie haben allerdings den selben Geburtsort.