760_0900_132172_Ausstellung_Syrer_Stadtbibliothek_01.jpg
Khaled „Karl“ Jammoul hat die Plakate für die Ausstellung illustriert, die unter anderem von Alexandra Neuner (Integrationsmanagement, links) und Katrin Hillenbrand (Diakonie) konzipiert wurde.  Foto: Meyer 

Lebensmittel mit Migrationsgeschichte: Syrischer Künstler illustriert Ausstellung in der Stadtbibliothek

Pforzheim. Nicht nur Menschen haben eine Migrationsgeschichte – wie beispielsweise Khaled Jammoul und seine Familie, 2015/16 aus der syrischen Hauptstadt Damaskus über die Türkei nach Pforzheim gekommen. Sondern auch Dinge des täglichen Bedarfs, die aus dem Haushalt nicht wegzudenken sind – wie Kartoffeln, Erbsen, Mais, Kaffee, Tee oder Bier.

Die von Dienstag bis Samstag dauernde Ausstellung "Typisch deutsch?! Lebensmittel mit Migrationsgeschichte" in

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?