nach oben
Tausende Besucher zogen gemeinsam mit dem Theater „Titanick“ Ende Juli bei einer spektakulären Parade durch die Innenstadt. Foto: PZ-Archiv/Ketterl
Tausende Besucher zogen gemeinsam mit dem Theater „Titanick“ Ende Juli bei einer spektakulären Parade durch die Innenstadt. Foto: PZ-Archiv/Ketterl
12.10.2017

Leserfrage: Liegen die Kosten für das Jubiläumsfestival im Rahmen?

Ob das nicht am Ende doch alles deutlich teurer wird? Noch immer sind die kritischen Stimmen im Jubiläumsjahr nicht verstummt. Gar das Gerücht einer Vervierfachung der Kosten für „Titanicks“ Straßentheater auf 1,7 Millionen Euro ist der PZ zu Ohren gekommen. Aber: Kann das tatsächlich sein?

„Wo haben Sie das denn wieder her?“, fragt Gerhard Baral, Gesamtkoordinator des Jubiläumsfestivals in der Goldstadt, als die PZ-Redakteurin bei ihm anruft. Immer wieder war die Finanzierung von „Goldstadt 250“ in den Fokus gerückt. Und auch dieses Mal gibt er Entwarnung: „Soweit wir das bis zum jetzigen Zeitpunkt einschätzen können, liegen wir im Kostenrahmen.“ Man habe die Kalkulation trotz der Vielfalt an Veranstaltungen gut im Griff. Die Absage von Veranstaltungen auf der einen Seite und das Hinzunehmen spontaner Aktionen auf der anderen hätten sich in etwa die Waage gehalten. Aber klar: Abgerechnet wird erst am Ende. Nicht einschätzen könne das Team, was die Vorsteuer angeht. Mit Überraschungen rechne man dennoch nicht.

Was das Spektakel des Leipziger Theaters „Titanick“ im Juli angeht, so sei ein Festpreis in Höhe von 400 000 Euro vereinbart – und vom Gemeinderat bewilligt worden. „Aus rechtlichen Gründen treten wir zwar als Veranstalter auf“, sagt Baral, die Abwicklung liege aber bei „Titanick“. Und er gesteht: Tatsächlich sind unvorhergesehene Kosten entstanden. Diese belaufen sich laut dem Gesamtkoordinator aber gerade einmal auf 2000 bis 3000 Euro.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr zum Thema:

Gerhard Baral im PZ-Interview: „Das Jubiläum kommt an, wenn auch nicht bei allen“

Jubiläums-Parade: "Titanick" erweckt Stadthistorie spektakulär zum Leben

Goldstadtsong im Video - ein Lied über Pforzheim und von Pforzheimern

Große Jubiläumsparade mit Theater „Titanick“ durch Pforzheim

Videobotschaft sorgt für Aufregung - Das Netz streitet übers Goldstadt-Jubiläum