nach oben
Keine Ausnahme: Ein gelbes Kreuz über dem weißen Pfeil zeigt, dass Fahrradfahrer nicht links abbiegen dürfen.
Keine Ausnahme: Ein gelbes Kreuz über dem weißen Pfeil zeigt, dass Fahrradfahrer nicht links abbiegen dürfen. © PZ
02.09.2016

Leserfrage: Warum dürfen Radler nicht auf die Leopoldstraße abbiegen?

Pforzheim. In der Leopoldstraße wird derzeit gebaut. Allerdings nicht über die gesamte Fahrbahnbreite. Ein PZ-Leser möchte darum wissen: Warum ist die Linksabbiegespur für Fahrradfahrer von der Zerrenner- auf die Leopoldstraße gesperrt?

Grund dafür seien die Baustellen zur Oberflächensanierung im Bereich der Bushaltestellen in der Leopoldstraße. „In der Folge wurde in diesem Bereich eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Zerrennerstraße eingerichtet“, so Stadtsprecher Michael Strohmayer. Und diese gelte eben auch für Radfahrer. Das Schild für die radelnden Linksabbieger werde solange überklebt. Eine Ausnahme sei nicht möglich. „Wir haben zwei Baustellen in der Leopoldstraße – eine oben, die andere bald unten“, erklärt er. „Busse verkehren, Baustellenfahrzeuge seien abgestellt oder fahren, und teilweise auch Autos.“ Zu gefährlich, um Radfahrer entgegen der Fahrtrichtung fahren zu lassen. „Das wurde in Abstimmung mit der Polizei so beschlossen“, schreibt er. Aber lange dauere es ja nicht mehr. Bis zum Ende der Sommerferien sollten die Arbeiten beendet sein.

Wenn auch Sie auch eine Frage haben, senden Sie sie per Mail an redaktion@pz-news.de.

Leserkommentare (0)