nach oben
Die GmbH „miteinanderleben“ wird das Goethe-Parkhaus an der Badstraße ab Januar mieten und in Schuss bringen. Foto: Lorch-Gerstenmaier/PZ-Archiv
Die GmbH „miteinanderleben“ wird das Goethe-Parkhaus an der Badstraße ab Januar mieten und in Schuss bringen. Foto: Lorch-Gerstenmaier/PZ-Archiv
08.11.2017

Leserfrage: Was passiert mit dem Goethe-Parkhaus?

Parkplätze: ein Dauerthema – ob im Straßenraum oder in Parkhäusern. Eine PZ-Leserin ist besorgt: Sie habe zum 31. Dezember eine Kündigung ihres Dauerstellplatzes im Goethe-Parkhaus bekommen. „Wer ist der neue Mieter, bietet dieser ebenfalls Dauerparkplätze an?“.

Sicher ist: Es gibt einen Mieterwechsel im Goethe-Parkhaus an der Goethestraße sowie auch der Badstraße. Doch wer ist der neue Mieter? Diese Frage führte die PZ- Redaktion nach zäher Recherche zu einer eher unbefriedigenden Antwort. Der derzeitige Eigentümer der Goethe-Galerie, sowie auch des Goethe-Parkhauses ist nach PZ-Informationen eine Retail GmbH mit Sitz in Bayern– Tochter eines Fonds im EU-Ausland. Auch der jetzige Parkhausmieter APCOA kann zum Nachmieter keinerlei Informationen geben, da der künftige Betreiber noch unbekannt sei. Die Kommunikationsagentur von APCOA bestätigte immerhin, dass der Vertrag mit dem Eigentümer beendet sei: „Sowohl der Standard, den APCOA seinen Kunden bieten möchte, als auch ein wirtschaftlicher Betrieb waren trotz Investitionen unserseits nicht möglich.“ Die Region Pforzheim sei aber dennoch weiterhin ein interessanter Standort für APCOA, weshalb weitere Optionen geprüft würden. Auf die Frage nach näheren Informationen zum Eigentümer erhielt die PZ jedoch keine Antwort. Es müsse eine Vertraulichkeit gegenüber den Vertragspartner gewahrt werden, heißt es. Allen betroffenen Parkhausnutzern bleibt nun vorerst nichts anderes übrig als abzuwarten. So heißt es auf Informationsschildern im Goethe-Parkhaus: „Sobald uns nähere Informationen vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren.“