nach oben
22.11.2016

Lindelbrunn ist startklar

Pforzheim. Bei der Vollversammlung des Stadtjugendrings am Montagabend sind notwendige Beschlüsse zur Übernahme des Fachbereichs Kinder- und Jugendreisen sowie der Verwaltung von Lindelbrunn getroffen worden. Ab dem 1. Januar werde der Verein Stadtjugendring die Sparte Kinder- und Jugendreisen mit den Bereichen Freizeit (dazu gehört auch das Zeltlager Hoheneck), Klassenfahrten und Verwaltung betreiben, erklärt Vorsitzender Markus Stahr.

Zuvor hatte die Verantwortung bei der SJR Betriebes GmbH gelegen. Im Rahmen der Sparmaßnahmen der Stadt waren die Zuschüsse gestrichen worden. Das neue Konzept des Vereins sieht vor, dass der in der Gründung befindliche Förderverein Lindelbrunn Sponsorengelder einwerben soll (rund 14 000 Euro im Jahr). Bereits die Ankündigung, dass dieser Verein demnächst seine Arbeit aufnehme, habe ihm einen Großspender beschert, sagt Stahr. Die nötige Liquidität komme zudem durch Nachlässe zustande. Der Verein als neuer Mieter werde die Freizeitstätte Lindelbrunn für einen symbolischen Preis übernehmen. Die Vollversammlung habe den Beschluss die Jugendfördermittel von der Stadt zu übernehmen abgelehnt.