nach oben

23. Februar - Ein Pforzheimer Gedenktag

Einsatzleiter Christian Ostertag (links) und PZ-Redakteur Simon Walter im Gespräch.
Einsatzleiter Christian Ostertag (links) und PZ-Redakteur Simon Walter im Gespräch. © Ruf
Viel zu tun hat die Polizei Jahr für Jahr am 23. Februar auf dem Wartberg. Dieses Bild entstand 2016. Foto: PZ-Archiv
Viel zu tun hat die Polizei Jahr für Jahr am 23. Februar auf dem Wartberg. Dieses Bild entstand 2016. Foto: PZ-Archiv
20.02.2019

Live-Interview mit Einsatzleiter Christian Ostertag: So bereitet sich die Polizei auf den 23. Februar vor

Pforzheim. Am Samstag jährt sich die Zerstörung Pforzheims zum 74. Mal - und einmal mehr wird es nicht nur friedliches Gedenken geben. Vielmehr droht wie seit Jahren die Konfrontation zwischen Rechtsradikalen und Gegendemonstranten. Wie bereitet sich die Polizei auf den Einsatz vor? Antworten gibt an dieser Stelle.

Wie ist die Polizei für den Gedenktag gewappnet? Kommen mehr Demonstranten, weil der 23. Februar auf einen Samstag fällt? Werden Hubschrauber und Wasserwerfer eingesetzt? Was haben Anwohner zu erwarten? Welche Rolle spielen soziale Medien? Der Einsatzleiter, der Leitende Polizeidirektor Christian Ostertag, steht PZ-news in einem Live-Interview Rede und Antwort. Das Video erscheint an dieser Stelle, ist aber auch auf der Facebook-Seite von PZ-news zu sehen.

Möglicherweise kann das Video im Internet Explorer nicht optimal dargestellt werden. Nutzen Sie in diesem Fall bitte einen anderen Browser. Auf dem Smartphone empfehlen wir die Facebook App.