nach oben
14.03.2011

Lkw zu schnell, Anhänger kippt um - Stau auf der A8

PFORZHEIM. Ein umgestürzter Lastwagen-Anhänger verursachte auf der Autobahn A8 zwischen Karlsbad und Pforzheim-West eine zweistündige Vollsperrung in Fahrtrichtung Stuttgart. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit schaukelte sich bei einem 35-jährigen Lastwagenfahrer der mit einem Radlader beladene Anhänger auf. Dieser kippte zur Seite und kam quer zur Fahrbahn zum Liegen und blockierte dabei beide Fahrstreifen.

Bildergalerie: Muldenkipper kracht auf A8 in Leitplanke: Anhänger mit Radlader stürzt um

Der Lastwagen verkeilte sich am Montag um 13.40 Uhr in der Mittelplanke, der Fahrer wurde nicht verletzt. Der Sachschaden wird mit rund 20.000 Euro beziffert. Die Autobahnpolizei musste den Verkehr über die Anschlussstelle Karlsbad ausleitren, wobei es zu einem fünf Kilometer langen Rückstau und erhöhtem Verkehrsaufkommen bei Karlsbad kam. Seit 15.30 Uhr ist der rechte Fahrstreifen wieder freigegeben. Gegen 18 Uhr, so die Polizei, dürften nach Reparatur der Mittelleitplanke beide Fahrstreifen wieder befahrbar sein. pol