nach oben
Ein mit Lebensmitteln beladener Lastwagen-Anhänger ist auf der Autobahn 8 in der Nähe von Pforzheim in Brand geraten. Der Unfall führte zu kilometerlangen Staus.
Pforzheim. Ein mit Lebensmitteln beladener Lastwagen-Anhänger ist auf der Autobahn 8 in der Nähe von Pforzheim in Brand geraten. Verletzt wurde dabei niemand, wie ein Polizeisprecher sagte. © Symbolbild dpa
08.07.2014

Lkw-Anhänger gerät auf A8 in Brand: Staus und Sperrungen

Pforzheim/Remchingen. Einen Sachschaden von rund 80.000 Euro und ein kilometerlanger Stau nach einer Vollsperrung der Autobahn waren die Folgen eines Lastwagenbrandes am frühen Dienstagmorgen Höhe von Remchingen.

Im Baustellenbereich zwischen der Anschlussstelle Karlsbad und Pforzheim-West vernahm gegen 1.10 Uhr ein 44 Jahre alter Sattelzugfahrer eines mit 17 Tonnen beladenen Tiefkühllasters einen lauten Knall an seinem Auflieger. Wie sich herausstellte, fing der hintere rechte Reifen des Sattelaufliegers an zu brennen, wobei die Flammen nach erfolglosen Löschversuchen des Lastwagen-Fahrers auch auf den Auflieger übergriffen. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim, die entgegen der Fahrtrichtung zur Brandstelle fuhr, konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen, so dass ein Übergreifen auf den gesamten Auflieger rechtzeitig unterbunden werden konnte.

Während der Löscharbeiten musste die Autobahn in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt und der Verkehr entsprechend ausgeleitet werden. In Fahrtrichtung Stuttgart kam es zeitweise zu einer Staulänge von sechs Kilometern. Erst nach Räumung der Brandstelle gegen 6.20 Uhr lief der Verkehr zu Beginn des Berufsverkehrs wieder ungehindert weiter.