nach oben
26.05.2008

Lkw-Fahrer übersieht Stauende und reißt Sattelschlepper auf – Mercedes den Tank aufgeschlitzt

Die Autobahn gesperrt, die Umleitungsstrecke durch Pforzheim dicht befahren – der Grund: Ein italienischer Sattelzug konnte, so die Polizei, am frühen Montagnachmittag nicht mehr rechtzeitig vor einem Stauende bremsen und schlitzte an seinem Fahrzeug und an einem Sattelzug vor ihm die Planen der Auflieger auf. Einem darüber fahrenden Mercedes wurde der Tank aufgerissen.

Wenn der Name Pforzheim im Radio fällt, dann ist die Chance groß, dass er in Zusammenhang mit einem Stau erklingt. Ruhender Verkehr auf der A8, das ist im Großraum Pforzheim schon fast Alltag. Und: Auffahrunfälle sind typische Begleiterscheinungen eines Staus. Dieser Unfall aber hätte schlimme Folgen haben können.

Montag, 13.15 Uhr: Der Fahrer eines österreichischen Sattelzugs erkennt rechtzeitig das Stauende bei der Anschlussstelle Pforzheim-Nord in Fahrtrichtung Stuttgart und bremst ab. Der Fahrer eines italienischen Sattelzugs, so meldet es die Polizei, erkennt die Situation dagegen zu spät, versucht noch eine Vollbremsung und will dann nach links ausweichen. Glücklicherweise fährt er dabei nicht gegen andere Autos. Er kann zwar den Frontalaufprall verhindern, was ihm nur Schnittwunden einbringt und schwere Verletzungen oder gar Schlimmeres erspart, aber mit seinem Sattelzug schlitzt der italienische Lkw-Fahrer seine Plane und die Plane des österreichischen Aufliegers auf.

Dabei verteilt sich ein Teil der Ladung beider Fahrzeuge flächendeckend über rund 200 Meter Autobahnstrecke. Der Österreicher verliert kleine Stahlteile, der Italiener Spülmaschinen-Waschpulver in Tablettenform. Glück im Unglück hatte ein Mercedes-Fahrer, der über die verstreute Ladung fuhr und mit aufgerissenem Tank gerade noch den Standstreifen ansteuern konnte. Das ausgelaufene Benzin konnte die Feuerwehr Pforzheim binden und aufnehmen. Die Polizei schätzt den Schaden (ohne Ladung) auf bis zu 100.000 Euro.

Vorübergehend war die Autobahn in Richtung Stuttgart komplett gesperrt. Über den Standstreifen konnte dann bald der Verkehr durch Pforzheim umgeleitet werden. Später wurden die rechte und die mittlere Fahrbahn nach Reinigungsarbeiten von Hand freigegeben. Bis etwa 15.30 Uhr beseitigte eine Kehrmaschine der Autobahnmeisterei den Unrat auf der linken Fahrbahn.

{ImageL}

{ImageL}