nach oben
In Hosenträgern singt Luis Vicario vom Leben in der Goldstadt. Foto: Privat
In Hosenträgern singt Luis Vicario vom Leben in der Goldstadt. Foto: Privat
25.10.2016

Luis Vicario tritt als Pforzemer Seckel auf

Pforzheim. Mit zwei Jahren kam Luis Vicario aus Spanien nach Pforzheim. Inzwischen hat der Sänger und Entertainer so einiges aus seinem Leben zu berichten. „Natürlich alles wahre Geschichten“, sagt der 56-Jährige mit Blick auf sein neues Mundart-Programm „I bin en Pforzemer Seckel“. Das führt er nun in Bilfingen, Ispringen und Pforzheim auf.

Da geht es um die erste große Liebe und die lästige Kehrwoche, um Trennungen und die liebe Familie. „Es ist eine Hommage an Pforzheim“, so Vicario. „Ich möchte meine Stadt schönsingen.“ So habe er bekannte Klassiker auf Badisch umgeschrieben. Aus „Somewhere Over The Rainbow“ wird „I Mog Pforzemer Mädle“, aus „I Can’t Stop Loving You“ wird „Du wärsch e blede Kuh“. Begleitet wird der gelernte Goldschmied von Simon Bahlinger am Klavier.

Der Termin am Samstag, 29. Oktober, in Bilfingen ist ausverkauft. Für die weiteren Auftritte gibt es noch Karten für zwölf Euro: Am Freitag, 18. November, ist Vicario ab 19.30 Uhr im kleinen Saal der Ispringer Festhalle zu sehen. Der Vorverkauf läuft über die Gemeinde. Am Samstag, 3. Dezember, tritt er ab 19 Uhr im Lichthof des Alten Rathauses in Pforzheim auf, präsentiert von der Aidshilfe. Dort sind die Tickets telefonisch unter (0 72 31) 44 11 10 zu erwerben.

www.luis-vicario.com