nach oben
Die Luxemburger Schüler gehen mit den Kepler-Gymnasiasten auf Stadtrallye. Die Fragen sind auf Deutsch und Französisch. Foto: privat
Die Luxemburger Schüler gehen mit den Kepler-Gymnasiasten auf Stadtrallye. Die Fragen sind auf Deutsch und Französisch. Foto: privat
18.07.2017

Luxemburger Schüler lernen das Kepler-Gymnasium und Pforzheim kennen

Pforzheim. Der Austausch mit dem Lycée Vauban in Luxemburg feiert sein fünfjähriges Bestehen. Bei bester Laune und dazu passendem Wetter nahmen 24 Kepler-Schüler ihre Austauschpartner aus Luxemburg vor dem Gymnasium in Empfang. Da die Schüler bereits im Januar in Luxemburg zu Gast waren und ihre Austauschpartner schon kannten, gab es ein großes Hallo. Der erste gemeinsame Nachmittag wurde in der Schule verbracht, um bei zweisprachigen Aktivitäten die Vertrautheit zwischen den Austauschpaaren wieder herzustellen und die jeweilige Sprache des Anderen aufzufrischen.

Da der Austauschkontakt zwischen dem Kepler-Gymnasium und dem Lycée Vauban sein erstes kleines Jubiläum feierte, wurden Buttons kreiert. Die Gastschüler brachten ihrerseits Jubiläumstassen mit, die im Januar in einem Töpferatelier in Luxemburg von den deutschen und französischen Schülern für den jeweiligen Austauschpartner bemalt worden waren. Am nächsten Tag hatten die Gastschüler Gelegenheit, den deutschen Schulalltag kennenzulernen, indem sie den Vormittag mit ihrem Austauschpartner in dessen Klasse verbrachten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der schuleigenen Cafeteria ging es in die Pforzheimer City zur Stadtrallye. Hier war Teamarbeit gefragt, da die Fragen teils auf Deutsch, teils auf Französisch gestellt waren und die Austauschpartner sich so gegenseitig Hilfestellung leisten mussten, um die Aufgaben lösen zu können. Zur Belohnung gab es für alle ein Eis. Der restliche Nachmittag wurde zur freien Verfügung gestellt und so lernten die Gastschüler gleich die örtliche Freibadszene kennen.

Tags darauf führte die Luxemburger Schüler ein Ausflug nach Heidelberg, wo eine Schlossführung auf dem Programm stand. Der Samstag wurde von den Gastfamilien individuell gestaltet, von Ausflügen in den Schwarzwald über Besuche des Klettergartens hin zu Shoppingtrips in die Umgebung wurde Vieles geboten. Am Sonntagabend fand sich die Austauschgruppe mit Eltern und Geschwistern im Kepler-Gymnasium ein, um den Abschluss des Austauschs zu feiern.