760_0900_121907_23132564.jpg
Auch in Pforzheim und dem Enzkreis sind Mädchen von einer Zwangsheirat bedroht. Symbolbild: Roessler/picture alliance/dpa 

Mädchen mit Migrationshintergrund kann auch  in Pforzheim die Zwangsheirat drohen

Pforzheim. Da haben Jugendliche große Angst, in den Sommerferien in ihr Heimatland zu reisen. Oder junge Mädchen ziehen plötzlich zu ihrem Onkel in die Stadt. Es gibt sie, diese Warnsignale für anstehende Zwangsehen – auch in Pforzheim und dem Enzkreis. Das hat eine digitale Gesprächsrunde am Montagabend anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen am Mittwoch deutlich gemacht. Belastbare Zahlen lägen nicht vor, weder für den Bund, noch für das Land, so die städtische Gleichstellungsbeauftragte Susanne Brückner, die den Abend moderierte. Man orientiere sich an den Beratungsfällen: Die zentrale Beratungsstelle Yasemin in Stuttgart suchten im vergangenen Jahr 201 Betroffene auf, 62 davon akut von einer Zwangsheirat bedroht.

Neu ist das Phänomen nicht: Schon beim Amtsantritt der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?