760_0900_148652_.jpg
Ein Mann soll in Pforzheim erst eine fünfköpfige Gruppe mit Pfefferspray verletzt und dann mit einem Messer bedroht haben. Symbolbild: Goffkein - stock.adobe.com 

Mann bedroht und verletzt mit Messer und Pfefferspray fünf Personen in Pforzheim

Pforzheim. Fünf Personen sind am Donnerstagabend in Pforzheim erst mit Reizgas besprüht und dann mit einem Messer bedroht worden.

Laut Polizei saßen die Personen gegen 21.15 Uhr auf einer Bank am Lindenplatz bei der Stadtkirche, als ein bislang unbekannter Mann an ihnen vorbeilief und unvermittelt Pfefferspray versprühte, wodurch bei der Gruppe sofort ein Hustenreiz ausgelöst wurde. Danach soll der Unbekannte ein größeres Messer unter seine Jacke hervorgeholt und eine bedrohliche Haltung damit eingenommen haben. Die Gruppe sei daraufhin geflüchtet, wobei eine Person noch bis zum Sedanplatz von dem Mann verfolgt worden sei.

760_0900_148536_.jpg
Pforzheim

Zeuge verhindert Schlimmeres: Älterer Mann belästigt Mädchen

Der Angreifer wird laut Mitteilung wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, asiatisches Erscheinungsbild und bekleidet mit Kapuzenjacke, Wintermütze und Umhängetasche, alles in schwarz.

Zeugen melden sich beim Revier Pforzheim-Süd unter Telefon (07231) 1863311.