nach oben
© Symbolbild: dpa
19.04.2017

Mann lässt Hund am Enzufer laufen: Frau wird gebissen

Pforzheim. Durch einen Hundebiss in den Unterarm wurde eine junge Frau am Ostersonntag am Enzufer in der Pforzheimer Innenstadt verletzt. Der Halter des bissigen Hundes kümmerte sich weder um die Attacken seines Vierbeiners noch um die Verletzungen der Frau.

Die 23-Jährige war mit ihrem angeleinten Rottweiler gegen 22 Uhr am Enzufer spazieren. In Höhe der Werderstraße kam ein freilaufender Hund auf die Frau zu. Dann kam es zu einer Beißerei zwischen den beiden Hunden. Bei dem Versuch, die Tiere zu trennen, wurde die Frau dann von dem fremden Hund gebissen.

Die Frau konnte die Hunde schließlich trennen. Ihr Hund zog sich bei der Beißerei nur leichtere Verletzungen zu. Der Hundehalter, der sich in der Nähe aufhielt, griff weder in den Hundekampf noch sonst in das Geschehen ein. Der Unbekannte ging einfach mit seinem braunen Rüden (vermutlich eine Bulldogge) davon. Er soll etwa 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein und eine kräftige Statur haben.

Hinweise zu dem unbekannten Hundehalter erbittet die Polizeihundeführerstaffel Pforzheim unter Telefon (07231) 12581311.Text

Leserkommentare (0)