nach oben
16.01.2015

Mann nach Löschversuch leicht verletzt

In einem Mehrfamilienhaus in der Fritz-Erler-Straße hat sich ein 20-jähriger Wohnungsinhaber beim Löschversuch einer mit Öl befüllten Pfanne Verbrennungen an der Hand und dem Fuß zugezogen.

Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Fälschlicher  Weise unternahm der Mann einen Löschversuch mit Wasser, wodurch das Öl außer Kontrolle geriet. Es gelang ihm jedoch, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen. Der Verletzte wurde zur Behandlung seiner erlittenen Brandwunden stationär im Krankenhaus aufgenommen.