nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
11.01.2017

Mann überfällt mit Spielzeugpistole Pforzheimer Gaststätte und verletzt 17-Jährigen

Pforzheim. Nach einem Raub in einer Gaststätte an der Pforzheimer Parkstraße, der sich bereits am Samstagabend ereignete, bittet das Kriminalkommissariat Pforzheim die Bevölkerung nun um Mithilfe.

Ein bislang unbekannter Täter betrat gegen 22 Uhr über den Haupteingang die Gaststätte, in der sich zu dem Zeitpunkt drei Personen aufhielten. Er ging unmittelbar auf den Sohn des Gaststättenbetreibers zu und forderte diesen unter Vorhalt einer Schusswaffe auf, den Bediengeldbeutel aus einer Schublade des Tresens zu holen. Dem kam der Bedrohte nach und der Täter entnahm daraus das Bargeld. Zwischen beiden kam es zum Gerangel. Hierbei schlug der Täter dem Betreibersohn mit der Waffe gegen die Stirn. Bei der Kampfhandlung verlor der Mann seine Schusswaffe, die auf dem Boden in mehrere Teile auseinanderfiel. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe. Der Räuber flüchtete auf der Gymnasiumstraße Richtung Stadtmitte. Der 17 Jahre alte Sohn des Gaststättenbetreibers wurde verletzt und musste zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Der unmaskierte Täter war 18 bis 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, von schlanker Statur und hat blondes, sehr kurzes Haar mit Schnurr- und Kinnbart. Bekleidet war der Mann mit einer blauen verwaschenen Jeans, einem weißen T-Shirt, einer grünen Kapuzenjacke beziehungsweise einem Kapuzenpullover und weißen Turnschuhen.

Hinweise zum Räuber nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter (07 21) 9 39 55 55 entgegen.

Leserkommentare (0)