nach oben
Das Programm steht: Jörg Augenstein freut sich auf die fünfte Auflage des Brötzinger Martini-Markts. Foto: Seibel
Das Programm steht: Jörg Augenstein freut sich auf die fünfte Auflage des Brötzinger Martini-Markts. Foto: Seibel
09.10.2015

Martini-Markt im Zeichen des Schlagers

Pforzheim. Der fünfte Brötzinger Martini-Markt findet vom 12. bis 16. November in der Fußgängerzone statt. Annähernd 40 Schausteller sind auf dem Gelände zwischen Fußgängerzone, Christuskirche und Postparkplatz fest eingeplant. „Auch wenn wir noch nicht von Tradition sprechen können, der Martini-Markt gehört bereits jetzt zu den ganz Großen im Pforzheimer Veranstaltungskalender“, sagt Jörg Augenstein, Sprecher der Interessengemeinschaft Brötzingen.

Das Organisationsteam habe ein Bühnenprogramm auf die Beine gestellt, „das an diesem Wochenende in ganz Süddeutschland seinesgleichen sucht“, so Augenstein. Dabei steht der Martini-Markt ganz im Zeichen des deutschen Schlagers. Für Unterhaltung sorgen die vier Jungs der Gruppe „Feuerherz“ oder Sänger Julian David, der den „modernsten Schlager aller Zeiten“ verspricht. Dass beide keine Unbekannten sind, beweist die Tatsache, dass sie zu Gast sind in der ARD-Sendung „150 Jahre Schlager“ von Florian Silbereisen. Außerdem auf der Bühne stehen die Künstler Pia Malo, Tochter von Olaf Malolepski, Ex-Sänger der „Flippers“, DJ Marco Mzee mit Après-Ski-Hits sowie Robin Marc, Ilka Wolf und die Bands „Vollbluet“ und „Arcustixx“. „Der Martini-Markt soll ein Fest für die ganze Familie sein“, so Augenstein. So singt am Donnerstag, 12. November, zur Eröffnung der Grundschulchor der Brötzinger Schule, am Freitag gibt es das große „Martini-Markt Singen“ der Kitas im Stadtteil. Zum Abschluss ist Familientag mit vergünstigten Preisen.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.