nach oben
Es läuft doch: OB Gert Hager (Zweiter von links) lässt es mithilfe der „Brauhaus“-Experten Johannes Schweizer und Rudi Postosch sowie dem Einzelhändler und Moderator Jörg Augenstein (von links) am Bierfass sprudeln. Foto: Bechtle
Es läuft doch: OB Gert Hager (Zweiter von links) lässt es mithilfe der „Brauhaus“-Experten Johannes Schweizer und Rudi Postosch sowie dem Einzelhändler und Moderator Jörg Augenstein (von links) am Bierfass sprudeln. Foto: Bechtle
Macher und Unterstützer: Jörg Augenstein, Nadine Misuraca und Selina Fütterer (Keiser Hausverwaltung und Makei Immobilien), Bernhard Fuchs und Frank Duss (Sparkasse Pforzheim Calw), Rudi Postosch und Johannes Schweizer („Brauhaus“) sowie Claudius Erb („Pforzheimer Zeitung“, von links). Foto: Bechtle
Macher und Unterstützer: Jörg Augenstein, Nadine Misuraca und Selina Fütterer (Keiser Hausverwaltung und Makei Immobilien), Bernhard Fuchs und Frank Duss (Sparkasse Pforzheim Calw), Rudi Postosch und Johannes Schweizer („Brauhaus“) sowie Claudius Erb („Pforzheimer Zeitung“, von links). Foto: Bechtle
So schmeckt der Martini-Markt: Bei der Freibier-Runde zur Eröffnung greifen viele Besucher gerne zu. Foto: Bechtle
So schmeckt der Martini-Markt: Bei der Freibier-Runde zur Eröffnung greifen viele Besucher gerne zu. Foto: Bechtle
Ihr Brötzinger-Lied hat Kultcharakter: Jörg Augenstein und Natascha Arnold bringen das Wir-Gefühl im Westen zum Klingen. Foto: Bechtle
Ihr Brötzinger-Lied hat Kultcharakter: Jörg Augenstein und Natascha Arnold bringen das Wir-Gefühl im Westen zum Klingen. Foto: Bechtle
11.11.2016

Martini-Markt verwandelt Brötzingen in eine Partymeile

Pforzheim. Im Vorjahr hatte der aus dem Spundloch gehüpfte Zapfhahn bei einigen Besuchern für eine unfreiwillige Bierdusche gesorgt. Gestern war der Bühnenschmuck mit einer Plane abgedeckt – vorsorglich, aber völlig grundlos. Mit drei Schlägen brachte Oberbürgermeister Gert Hager bei der Eröffnung des Martini-Markts das Fass zum Sprudeln – und freute sich darüber, dass in seinem Heimat-Stadtteil die Stimmung nun bis Montag überschäumen wird.

„Die Brötzinger verstehen einfach zu feiern“, staunte der OB über das Engagement der gut 30 Schausteller und die Leidenschaft der örtlichen Einzelhändler um Jörg Augenstein. „Sie machen die Fußgängerzone zu einer Festmeile“, sagte Hager.

Tatsächlich ist die Zeile aus dem Brötzinger-Lied, das Augenstein gemeinsam mit Natascha Arnold präsentierte, Programm: „Ob beim Martini-Markt, beim Frühlingsfest, da geht die Post voll ab in Pforzheim-West.“

Bei der sechsten Auflage dieses Markts gibt es ein sattes Programm und abermals reizvolle Neuerungen. So wurden neben Lebkuchenherzen erstmals Herzanstecker mit Brötzinger Wappen und stilisiertem Riesenrad ausgegeben, die das Miteinander im Westen zum Ausdruck bringen. Premiere feiert am heutigen Freitag eine große Faschingsparty, die hiesige Narren und Guggenmusiker zusammenführt. Und dann sind da neben den bunt blinkenden Fahrgeschäften und Buden auch etliche musikalische Glanzlichter, die den Stadtteil in eine Partyzone verwandeln. Unter den Stimmungsmachern sind Szenegrößen wie Jonathan Zelter, der in der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ den Publikumspreis als Newcomer des Jahres eingeheimst und in deren Weihnachtsausgabe erneut einen Auftritt hat.

Ein „Showprogramm der Extraklasse“ stellte der Mode-Fachhändler und CDU-Stadtrat Augenstein in Aussicht, der den Sponsoren dieser von der „Pforzheimer Zeitung“ maßgeblich unterstützten Veranstaltung dankte. Angesichts der Fülle an Attraktionen hatte er für die Gäste nur einen Tipp parat: „Ihr werdet nichts verpassen, wenn ihr immer da seid.“