nach oben
Maschinenpistole samz Schalldämpfer und Magazin: Drei "United Tribuns" vor Gericht © dpa
29.03.2011

Maschinenpistole samt Schalldämpfer und Magazin: Drei United Tribuns vor Gericht

PFORZHEIM. Das Jugendschöffengericht prüft, ob es zuständig ist für die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen drei Männer im Alter von 20, 22 und 27 Jahren. Sie sind Mitglieder der Pforzheimer United Tribuns. Bei einer Großrazzia der Polizei im Januar wurde eine Maschinenpistole samt Schalldämpfer und Magazin entdeckt und beschlagnahmt. Der 20-Jährige soll die Kriegswaffe im Auftrag des 22-Jährigen besorgt haben.

Bildergalerie: Waffenfunde bei Razzia gegen die United Tribuns in Pforzheim

Bildergalerie: Großrazzia bei den United Tribuns in Pforzheim und im Enzkreis

Der Älteste des Trios soll sie auf Tauglichkeit inspiziert haben – er hat Militärerfahrung. Dass die Tribuns sich die Maschinenpistole besorgt hatten, hängt vermutlich damit zusammen, dass die rivalisierenden Hells Angels zwei führende Köpfe der Tribuns auf einer Art Abschussliste hatten. Zwischen den Gangs war es im November 2010 zu einer Massenschlägerei in der Pforzheimer Nordstadt gekommen. Der Vize-Chef der hiesigen Hells Angels soll dabei einen gezielten Schuss auf Mitglieder der Tribuns abgegeben haben. Gegen ihn hat die Staatsanwaltschaft Anklage beim Schwurgericht wegen versuchten Totschlags erhoben. ol