nach oben
17.01.2009

Massenkarambolage mit über 100.000 Euro Schaden

Massenkarambolage auf der Autobahn: 13 Fahrzeuge sind am Samstag um 8.40 Uhr etwa drei Kilometer nach der Anschlussstelle Pforzheim-West in Fahrtrichtung Karlsruhe aufeinander gekracht. Der Sachschaden wird von der Polizei auf über 100.000 Euro geschätzt. PZ-news zeigt dazu am Nachmittag ein Video.

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Fahrbahn-Nässe, so meldet es die Polizei, kam es zu diesem Unfall auf der A8. Rund drei Kilometer nach der Anschlussstelle Pforzheim-West wird die Autobahn zu einer kurvigen Gefällstrecke. Dort prallte ein Pkw in die Mittelleitplanke und löste so eine Massenkarambolage aus. Insgesamt 13 Fahrzeuge wurden dabei in den Unfall verwickelt, zehn davon mussten abgeschleppt werden. Glücklicherweise gab es nur einen – wenn auch sehr hohen – Blechschaden und keine Verletzten.

Die Menschen im westlichen Enzkreis bekamen den Unfall indirekt zu spüren. Da die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe bis in die Mittagsstunden komplett gesperrt werden musste, wurde der Verkehr bei Pforzheim-West auf die B10 ausgeleitet. Entsprechend hoch war die Verkehrsdichte auf der Bundesstraße. Feuerwehr und DRK sowie der Polizeihubschrauber und ein Sachverständiger waren im Einsatz.