nach oben
Der Notarzt musste einen Gipser versorgen, der am Pforzheimer Erlenweg vom Gerüst gestürzt war
Der Notarzt musste einen Gipser versorgen, der am Pforzheimer Erlenweg vom Gerüst gestürzt war © Symbolbild: dpa
02.12.2014

Mauer stürzt ein: Gipser stürzt von Gerüst in die Tiefe

Pforzheim. Schwere Verletzungen hat sich am Dienstagnachmittag ein 25-jähriger Arbeiter beim Sturz von einem Gerüst am Pforzheimer Erlenweg zugezogen. Eine Mauer hatte beim Abstützen nachgegeben.

Nach den Feststellungen des Polizeireviers Pforzheim-Süd wollte der Gipser auf dem Gerüst in drei bis vier Metern Höhe von einem Kollegen etwas abnehmen. Hierzu suchte der Mann an einer Mauer Halt, die allerdings nachgab. Er stürzte darauf hin mit den Beinen voraus in die Tiefe. Der 25-Jährige trug schwere Thorax- und Wirbelsäulenverletzungen davon.

Ein Rettungsteam eilte mit Notarzt zum Unfallort und brachte den Verletzten nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus. Ein Vertreter der Berufsgenossenschaft war ebenfalls vor Ort.