nach oben
Der Retter versorgte den Mann, bis ein Rettungswagen eintraf.
Der Retter versorgte den Mann, bis ein Rettungswagen eintraf. © Symbolbild dpa
11.09.2018

Medizinischer Notfall: 45-Jähriger rettet 28-Jährigem das Leben

Pforzheim. Das war eine Rettung in größter Not: Ein 45-Jähriger hat am Sonntag einem 28-Jährigen das Leben gerettet, als der auf offener Straße in Pforzheim einen medizinischen Notfall erlitt.

Der 28-Jährige passierte um 13.40 Uhr den Pforzheimer Waisenhausplatz in Richtung Fußgängerzone, als er plötzlich einen medizinischen Notfall erlitt, zu dem die Polizei keine näheren Angaben machen konnte. Der Vorfall ereignete sich auf der Höhe der Ampel zur Lammstraße. Ein Zeuge, der zur gleichen Zeit mit seinem Auto die danebenliegende Straße entlang fuhr, bemerkte den am Boden liegenden Mann und eilte diesem zur Hilfe.

Unverzüglich wendete der 45-jährige Helfer seinen Wagen, rannte zu der hilfsbedürftigen Person und setzte einen Notruf ab. Aufgrund seiner ehrenamtlichen Zugehörigkeit zu einem Hilfsdienst führte der 45-Jährige einen professionell ausgerüsteten Rucksack zur medizinischen Erstversorgung mit sich und konnte den 28-Jährigen bestens versorgen.

Als schließlich der Rettungswagen eintraf, wurde der Mann zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Wie es dem Mann aktuell geht, war der Polizei leider nicht bekannt.