nach oben
Gut betreut: Die Kinder in der städtischen Kindertagesstätte Nordstadt (Friesenstraße) machen mit Erzieherin Sabine Winkler ein Singspiel. Viele Familien in Pforzheim haben jedoch weniger Glück. Sie bekamen Absagen für einen Kita-Platz.
Gut betreut: Die Kinder in der städtischen Kindertagesstätte Nordstadt (Friesenstraße) machen mit Erzieherin Sabine Winkler ein Singspiel. Viele Familien in Pforzheim haben jedoch weniger Glück. Sie bekamen Absagen für einen Kita-Platz.
24.05.2016

Mehr als 300 Kinder in Pforzheim ohne Kita-Platz

Mit der Post flatterte dieser Tage die Enttäuschung ins Haus vieler Pforzheimer Familien. Denn im Briefkasten fanden die Eltern von 371 Jungen und Mädchen eine Absage der Stadt: Für ihre dreijährigen Kinder gibt es keinen Platz in einer der Pforzheimer Kindertagesstätten.

Vielleicht werden einige davon noch nachvermittelt oder auf Einrichtungen in Nachbarkommunen ausweichen. Fakt ist jedoch: Nach Schätzungen der Stadt bleiben sicherlich weit über 300 Kinder über drei Jahren unversorgt. Und dies trotz des geltenden Rechtsanspruchs.

Bürgermeisterin Monika Müller macht für diese Situation die gestiegene Kinderzahl in der Stadt verantwortlich. Mit dieser konnte der Ausbau der Kinderbetreuung nicht Schritt halten. „Alle Prognosen sagten noch bis Ende letzten Jahres eher eine Stagnation voraus – tatsächlich sind allein 2015 über 3000 Menschen zusätzlich nach Pforzheim gekommen“, sagt Müller. Allein die daraus resultierende Kinderzahl reiche, um den Bedarf wie nun geschehen sprunghaft ansteigen zu lassen. Druck oder gar eine Klage wegen fehlender Plätze hat Müller jedoch bislang noch nicht registriert.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Brillenputztuch
24.05.2016
Mehr als 300 Kinder in Pforzheim ohne Kita-Platz

Na ist doch toll, keine Kita PLätze und später keine Busse, die die Kinder zur Schule bringen, Bildung adé! So wird das aber nix mit Pforzheim! mehr...

OB-Kandidat
24.05.2016
Mehr als 300 Kinder in Pforzheim ohne Kita-Platz

[QUOTE=Brillenputztuch;248810]Na ist doch toll, keine Kita PLätze und später keine Busse, die die Kinder zur Schule bringen, Bildung adé! So wird das aber nix mit Pforzheim![/QUOTE] Bei den hinzugekommenen handelt es sich um derart viele KiTa-Kinder? Schwer vorstellbar. mehr...

ROSAROT
25.05.2016
Mehr als 300 Kinder in Pforzheim ohne Kita-Platz

Eben. Da kommen mir auch erhebliche Zweifel. Das Thema "KiTa" ist wie das Thema "Schulen" von der Stadt jahrelang vernachlässigt worden. Und das alles trotz erheblich gesteigerter Zuschüsse durch das Land, sowohl für den Bau als auch den Betrieb. Von einer richtigen Planung kann keine Rede sein........... Es gibt die Möglichkeit, einen Fertig - Kindergarten in mindestens derselben kurzen Zeit ausfzustellen, wie ein Flüchtlingsunterkunft. Stattdessen werden einfach Ablehnungsbescheide ...... mehr...

Politesserich
25.05.2016
Mehr als 300 Kinder in Pforzheim ohne Kita-Platz

Für Kitas braucht man in PF nicht mal extra Bauten, die Stadt kann auch Eigene, nur selten genutzte Bestandsimmobilien umnutzen. Da wäre zum Beispiel das alte Schulhaus im Stadtteil Huchenfeld, welches sehr kostenaufwändig saniert wurde und nur für wenige Tage im Jahr vom Bürgerverein im U.G. genutzt wird. Die beiden O.G. stehen seit der Renovierung leer, nur um ein Beispiel zu nennen. Ich habe zur Überbrückung von Arbeitslosigkeit ein paar Monate fürs AföO gearbeitet und weiß daher, dass ...... mehr...