nach oben
Die Identität des Unfallverursacher ist noch ungeklärt. Es soll sich jedoch um einen etwa 50-Jährigen in einem grauen Mercedes gehandelt haben.
Die Identität des Unfallverursacher ist noch ungeklärt. Es soll sich jedoch um einen etwa 50-Jährigen in einem grauen Mercedes gehandelt haben. © Symbolbild Adobe Stock
20.06.2019

Mercedes-Fahrer gerät in Gegenverkehr und flüchtet nach Unfall

Pforzheim. Nachdem ein Mercedes-Fahrer am Dienstag gegen 19.15 Uhr auf der Hirsauer Straße in den Gegenvekehr geraten war und und eine 52-jährige Seat-Fahrerin zum Ausweichen gezwungen hatte, schramte diese an der Leitplanke entlang. Der Unfallverursacher flüchtete im Anschluss unerkannt.

Die 52-jährige Pkw-Fahrerin, die bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt wurde, befuhr die B463 von Dillweißenstein kommend in Richtung Unterreichenbach. Aufgrund der Wetterbedingungen und seiner überhöhten Geschwindigkeit geriet Unbekannte im Kurvenbereich plötzlich der auf ihre Spur. Die Seat-Fahrerin war zum Ausweichen gezwungen und beschädigte hierbei die komplette rechte Fahrzeugseite, als sie an den seitlich befindlichen Leitplanken entlang streifte. Mehrere Zeugen konnten den Vorgang bestätigen. Der Schaden am Fahrzeug der Frau wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Von dem Mercedes-Fahrer ist lediglich bekannt, dass es sich um einen etwa 50-jährigen Mann handelte. Die Farbe des nun gesuchten Fahrzeuges war grau. Nach Angaben der Zeugen beginnt das Nummernschild des Unfallverursachers mit "PF".

Weitere Zeugen werden gebeten sich mit dem Verkehrskommissariat Pforzheim in Verbindung zu setzen unter Telefon  (07231) 186 4100,