Symbolfotos Polizei Blaulicht Kriminalitaet Gewalt 9

Mercedes-Fahrer mäht Schild um, sammelt Crashteile ein und flüchtet

Pforzheim. Zu schnell fahren kann jeder. Dabei nicht gegen eine Verkehrsinsel zu prallen ist schon etwas schwieriger. Das musste ein unbekannter und eventuell ausländischer Mercedes-Fahrer lernen, der am Mittwochnachmittag um 14.30 Uhr auf der St.-Georgen-Steige und auf Höhe der Goldschmiedeschule mit hoher Geschwindigkeit gegen eine rechts neben der Fahrbahn befindliche Verkehrsinsel bretterte. Hierbei riss er ein Verkehrszeichen aus der Verankerung.

Der entstandene Schaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt. Der Fahrer und zwei Mitfahrer stiegen aus, sammelten brav die herumgeflogenen Fahrzeugteile ein, telefonierten und fuhren dann weiter.

Der Vorfall konnte aus der Entfernung von einem Zeugen beobachtet werden. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen älteren, dunkelblauen Mercedes der E-Klasse gehandelt haben, der eine ausländische Zulassung hatte. Der Fahrer wird als etwa 35 bis 40 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß und kurzhaarig beschrieben. Er hatte ein südländisches Aussehen und trug eine Weste. Wer Hinweise zum Verursacher geben kann, wird gebeten sich mit dem Verkehrskommissariat Pforzheim, Telefon (07231) 1864100 in Verbindung zu setzen.