nach oben
© Symbolbild: dpa
13.05.2015

Messer gezückt und Bewohner bedroht - Polizei schnappt Einbrecher

Pforzheim. Die Polizei konnte am Dienstag einen 43 Jahre alten Einbrecher in Pforzheim dingfest machen. Dieser versuchte kurz vor 14 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Berliner Straße einzubrechen. Als er von Vater und Sohn erwischt wurde, zückte er ein Messer.

Die beiden Bewohner hielten sich in der Zeit in der Wohnung auf und hörten die Einbruchsgeräusche. Als sie die Wohnungstüre öffneten flüchtete der 43-Jährige. Die beiden verfolgten den Mann und konnten ihn im Treppenhaus stellen. Dort zog der Einbrecher schließlich das Messer und bedrohte Vater und Sohn. Anschließend rannte er aus dem Haus. An der sofort eingeleiteten Fahndung beteiligten sich auch Beamte der Bereitschaftspolizei, die an diesem Tag an einem Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen eingesetzt waren.

Durch diese erfolgte dann auch die Festnahme des polizeibekannten Tatverdächtigen auf einer Parkbank unweit des Tatortes. Die weiteren Ermittlungen hat die Ermittlungsgruppe Eigentum des Kriminalkommissariats Pforzheim übernommen.

Leserkommentare (0)