760_0900_98590_Busstreik_24_Stunden_10.jpg
 Foto: PZ-Archiv 

Millionenzwist nach Busstreiks: Das rät die Stadtverwaltung im Rechtsstreit mit der Gewerkschaft

Pforzheim. Infolge der bislang negativen Signale der Justiz will die Stadt Pforzheim den Rechtsstreit mit der Gewerkschaft Verdi zu den Akten legen und damit auf den bislang anvisierten Schadenersatz von 2,1 Millionen Euro verzichten.

Diesen Vorschlag unterbreitete die Stadtverwaltung

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?