nach oben
© Symbolbild: dpa
20.03.2012

Mit 200 Sachen auf A8 in Radarfalle gerast

 

Pforzheim. Mit 200 Sachen und damit doppelt so schnell wie erlaubt raste am Samstagabend ein 22 Jähriger Daimler-Fahrer in eine Geschwindigkeitsfalle der Autobahnpolizei. Die Beamten führten auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Süd eine Geschwindigkeitsüberwachung durch.

Die Höchstgeschwindigkeit betrug an dieser Stelle 100 Stundenkilometer. Um 23:44 Uhr fuhr ein 22-jähriger Daimler-Fahrer mit 196 Stundenkilometer durch die Radarfalle. Der Fahrer wurde später innerhalb der Autobahnanschlussstelle Pforzheim-Ost kontrolliert. Nach Abschluss der Kontrolle wendete der Fahrer unerlaubt über die durchgezogene Linie und fuhr mit aufheulendem Motorengeräusch zur A8 in Richtung Stuttgart. Gegen den Daimler-Fahrer wird nun Anzeige erhoben. pol/flo