nach oben
© Symbolbild: Seibel
01.08.2017

Mit 2,5 Promille auf dem Roller gegen ein geparktes Auto gefahren

Pforzheim. Ein stark alkoholisierter Rollerfahrer ist am Montagabend in Pforzheim gegen einen geparkten Audi gefahren und verursachte hierbei einen Schaden von mehreren tausend Euro. Er hatte beim Atemalkoholtest einen Wert von über 2,5 Promille ins Testgerät geblasen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr der 44-jährige Kleinkraftrad-Fahrer gegen 21 Uhr den Schloßberg in Pforzheim in südlicher Richtung. Auf Höhe des Zugangs zum Blumenhof war ein 26-Jähriger gerade im Begriff, in seinen dort geparkten Audi einzusteigen. Als der Rollerfahrer den jungen Mann wahrnahm, versuchte er diesem auszuweichen, prallte hierbei aber gegen den Audi und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei erlitt er leichte Verletzungen.

Der 44-jährige wurde von alarmierten Rettungskräften zunächst vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Ein zuvor im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von über 2,5 Promille. Die Polizeibeamten vor Ort ordneten daher eine Blutentnahme an und behielten seinen Führerschein ein. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 3.000 Euro.