alkohol-messen
 

Mit 2,7 Promille zur Mittagszeit auf der B10 auf Opel gekracht

Pforzheim. Ein mit knapp 2,7 Promille alkoholisierter Autofahrer hat am Samstagmittag auf der B10 bei Pforzheim einen Auffahrunfall verursacht. Jetzt darf er erst einmal nicht mehr hinterm Lenkrad sitzen.

Der 38-Jährige war mit seinem Mercedes um 14.45 Uhr auf der Eutinger Straße von Pforzheim in Richtung Niefern unterwegs. Offenbar aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung nahm er den vor ihm an einer roten Ampel wartenden 60-jährigen Opel-Fahrer zu spät wahr, weshalb er seinem Vordermann auffuhr. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Der 38-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. An den Fahrzeugen entstand ein Unfallschaden in Höhe von 5.000 Euro.