nach oben
Die Mutter, die mit einem Fleischhammer auf ihre Kinder los ging, leidet seit längerer Zeit an einer psychotischen Schizophrenie.
Die Mutter, die mit einem Fleischhammer auf ihre Kinder los ging, leidet seit längerer Zeit an einer psychotischen Schizophrenie. © Symbolbild: dpa
13.03.2012

Mit Fleischhammer auf Kinder: Mutter wohl schuldunfähig

Pforzheim/Karlsruhe. Die Pforzheimerin, die ihre Kinder mit einem Hammer attackiert und schwer verletzt hat, kann für die Tat wohl nicht rechtlich belangt werden. Die Frau ist möglicherweise schuldunfähig.

Staatsanwalt Henning Heil deutete zum Verhandlungsauftakt vor dem Karlsruher Schwurgericht bereits beim Verlesen der Anklageschrift an, dass die Beschuldigte in einer psychiatrischen Klinik therapiert werden müsse: „Wegen der hohen Rückfallgefahr sind sonst weitere rechtswidrige Taten zu erwarten.“, Die Frau selbst gab in der Hauptverhandlung an, sich nicht mehr an den Tattag erinnern zu können. Sie leidet seit längerer Zeit an einer psychotischen Schizophrenie.

Am 12. Juni des vergangenen Jahres soll die Frau mit einem Fleischhammer auf ihre sechs Jahre alte Tochter und ihren neunjährigen Sohn losgegangen sein. Die Kinder erlitten Platzwunden an Kopf und Oberarmen, konnten sich aber wehren und fliehen. Daraufhin nahm die Beschuldigte einen Topf vom Herd und übergoss sich mit heißem Fett. Danach sprang sie vom Balkon ihrer Wohnung im zweiten Stock. Die Frau überlebte schwer verletzt.

Die 38-Jährige hatte den Vater der Kinder vor 13 Jahren kennengelernt und war wenig später nach Deutschland gezogen. 2005 ging die Beziehung wegen der Alkoholprobleme des Manns, der wenig später starb, in die Brüche. Die Kinder sind bei einer Pflegefamilie untergebracht. Seit der Tat haben sie keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter.

„Befehlende Stimmen“

In einer akuten Schizophrenie könne die Wahrnehmung derart verändert sein, dass solche Geschehnisse möglich werden, sagte der Pforzheimer Psychologe Werner Polster im Gespräch mit der „Pforzheimer Zeitung“. Patienten mit dieser Diagnose hörten befehlende Stimmen, denen sie ausgeliefert seien.

Das Urteil wird für kommenden Donnerstag erwartet.

Leserkommentare (0)