nach oben
Bei einer Motorradnummer hat sich ein Artist von Zirkus Flic Flac verletzt, nachdem er gegen eine Metallkugel geprallt war.
Bei einer Motorradnummer hat sich ein Artist von Zirkus Flic Flac verletzt, nachdem er gegen eine Metallkugel geprallt war. © Privat
21.08.2016

Mit Leservideo: Unfall bei Zirkus Flic Flac - Motorradfahrer prallt gegen Kugel

Pforzheim. Bei einer Motorradnummer des Zirkus Flic Flac, der momentan in Pforzheim gastiert, hat es am Sonntagnachmittag einen Unfall gegeben, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Die Polizei bestätigt, dass ein Fahrer während der Show gestürzt ist und sein Motorrad anschließend in die Zuschauermenge gerutscht sein soll. Zwei Zuschauer, ein 51-jähriger Mann und ein 12-jähriges Mädchen, wurden dabei leicht verletzt. Der Fahrer selbst hat sich bei dem Sturz schwer verletzt. Alle drei betroffenen Personen, sowohl Motorradfahrer als auch Zuschauer, waren laut Polizei ansprechbar. Sie wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Augenzeugen berichteten der PZ, dass der Unfall gegen 17.15 Uhr bei der letzten Nummer des Zirkusses passiert sei. Dabei fliegen die Motorräder über eine große Metallkugel. Ein 31-jähriger Fahrer sei auf die Rampe gefahren und wollte über die Kugel springen. Dabei sei ihm jedoch der Gang herausgesprungen. Er soll sein Motorrad losgelassen haben und sei gegen die Kugel geprallt. Das Motorrad sei zunächst in der Manege gelandet, anschließend jedoch ins Publikum geschlittert.

Der Motorradfahrer mache die Nummer bereits seit mehreren Jahren und habe ausreichend Erfahrung, heißt es aus Kreisen des Zirkusses.

Sowohl die Feuerwehr als auch das Rote Kreuz waren rasch zur Stelle und kümmerten sich um die verletzten Personen. Das DRK war mit einem Großaufgebot von Rettungsdienstleiter, dem organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes, einem leitenden Notarzt, drei Rettungswagen, zwei Notarztwagen, dem Ortsverein Stadt Pforzheim und einem Rettungswagen des ASB vor Ort.

Laut Veranstalter fand die Vorstellung am Sonntagabend trotzdem statt.

Aktuelle Informationen gibt es stets auch auf dem Snapchataccount "pznews". Mehr lesen Sie zudem am Montag in der "Pforzheimer Zeitung".

Leserkommentare (0)