nach oben
Mit einer Schusswaffe soll der Maskierte die Angestellte bedroht und Bargeld gefordert haben.
Mit einer Schusswaffe soll der Maskierte die Angestellte bedroht und Bargeld gefordert haben. © Symbolbild dpa
06.05.2019

Mit Schusswaffe Tankstelle in Pforzheim überfallen: Zwei Männer festgenommen

Pforzheim. Zwei junge Männer sollen in der Nacht zum Montag eine Pforzheimer Tankstelle überfallen haben. Mit einer Schusswaffe sollen sie eine Angestellte dabei bedroht haben.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, stehen ein 17- und ein 19-Jähriger im dringenden Verdacht, an dem Überfall an der Wilferdinger Straße beteiligt gewesen zu sein. Nach bisherigen Kenntnissen der Pforzheimer Kriminalpolizei dürfte der 17 Jahre alte türkische Tatverdächtige die Tankstelle gegen 0.20 Uhr maskiert betreten haben. Ihm wird vorgeworfen, die 25-jährige Angestellte mit einer vorgehaltenen Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag verlangt zu haben. Zudem soll der bewaffnete Täter mehrere Packungen Zigaretten aus dem Regal entnommen haben, bevor er zu Fuß flüchtete.

17 Streifenwagen von mehreren Polizeirevieren waren an einer sofort eingeleiteten Fahndung beteiligt. Die Tatverdächtigen konnten gemeinsam gegen 1 Uhr in Tatortnähe einer Kontrolle unterzogen werden, wobei der 19-jährige deutsche Tatverdächtige eine der offenbar zuvor entwendeten Packungen Zigaretten bei sich hatte. Auf dem vermeintlichen Fluchtweg, den die beiden zu Fuß von der Tankstelle bis zur Kontrolle zurückgelegt haben sollen, konnte weiterhin umfangreiches Beweismaterial gefunden und sichergestellt werden.

Beide Personen wurden festgenommen und werden am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Die vom Haus des Jugendrechts geführten Ermittlungen dauern noch an.