760_0900_78171_VU_A8_Stuttgart_Pforzheim_Wimsheim_25.jpg
Den Unfall verursacht hatte die 81-jährige Fahrerin eines Porsche Macan.  Foto: Meyer 
VU A8 Stuttgart Pforzheim Wimsheim 30
Auf der A8 von Stuttgart in Fahrtrichtung Karlsruhe hat sich am Sonntagmittag auf Höhe Wimsheim ein schwerer Unfall ereignet. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen. 
VU A8 Stuttgart Pforzheim Wimsheim 02
Auf der A8 von Stuttgart in Fahrtrichtung Karlsruhe hat sich am Sonntagmittag auf Höhe Wimsheim ein schwerer Unfall ereignet. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen. 

Mit Sport-Geländewagen zwei Leben ausgelöscht - Ursache weiter unklar

Pforzheim. Noch lässt sich nur erahnen, mit welchem Tempo die Seniorin am Sonntag kurz vor 12 Uhr auf der A8 in Höhe Wimsheim in das Ende eines Staus gerast ist – aber die Geschwindigkeit muss enorm gewesen sein. Sonst hätte der Porsche Macan – 400 PS als Turbo – nicht zehn Autos aufeinandergeschoben.

Die Unfallverursacherin aus dem Raum Offenburg wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, so Polizeisprecher Ralf Minet. Sie befinde sich aber noch stationär in einer Klinik.

Ihr Wagen schob zehn weitere Autos ineinander. Erst im Laufe der Woche sei mit ersten Ergebnissen zu dem genauen Unfallhergang zu rechnen, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Ein Sachverständiger solle nun dabei helfen, die Unfallursache aufzuklären.

VU A8 Stuttgart Pforzheim Wimsheim 01
Bildergalerie

2 Tote bei schwerem Unfall auf der A8 bei Wimsheim

Zeugenhinweise und die Deformation der Fahrzeuge deuteten darauf hin, dass die Autofahrerin wohl mit hoher Geschwindigkeit auf das Stauende aufgefahren sein müsse, so der Sprecher. Der Auffahrunfall ereignete auf einem dreispurigen Streckenabschnitt der Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe. Witterungsbedingte Einflüsse, die zu dem Unfall geführt haben könnten, sind laut Polizei nicht erkennbar.

Zwei Tote bei Unfall auf A8 bei Wimsheim
Video

Zwei Tote bei Unfall auf A8 bei Wimsheim

Ein Ehepaar im Alter von 66 und 67 Jahren wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle starb. Sieben weitere Menschen wurden teilweise schwer verletzt. Der Stau hatte sich wegen eines weiteren Unfalls zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Ost gebildet.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Autobahn mehrere Stunden komplett gesperrt. Zur Bergung und Versorgung waren die Feuerwehren aus Pforzheim und Heimsheim mit 25 Kräften und sieben Fahrzeugen vor Ort. Außerdem waren vier Rettungswagen, drei Notarztwagen sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Es war nicht der einzige tödliche Unfall am Sonntag in der Region. Zwischen Oberderdingen und Kürnbach starb am Abend ein 48-jähriger Autofahrer, als er mit seinem Wagen erst ins Bankett geriet und anschließend zehn Meter eine Böschung hinabstürzte.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr zum Thema:

81-Jährige kracht in Stauende: Ehepaar stirbt bei schwerem Unfall auf A8