760_0900_95743_Instawalk_Gotteshaeuser_03.jpg
Auch in einem hinduistischen Tempel machte der von Schülern des Hilda-Gymnasiums umrahmte Instawalk Halt. Foto: Meyer

Mit dem Smartphone unterwegs: Instawalk stellt Gotteshäuser in Pforzheim vor

Pforzheim. Im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit waren am Mittwoch zahlreiche Schüler, Lehrer und Instagrammer aus Pforzheim und der Region Teil einer etwas anderen Stadtführung.

Während eines zweistündigen Instawalks konnten die Social-Media-Experten religiöse Eindrücke in einer Synagoge, einer Moschee, einem hinduistischen Tempel und der Herz-Jesu-Kirche sammeln. Ständiger Begleiter der Teilnehmer: Ihre Smartphones, mit denen sie Selfies geschossen und Videos gedreht haben, um diese anschließend im sozialen Netzwerk Instagram zu teilen – wenn auch mit technischen Problemen seitens der App. Veranstalter waren das Hilda-Gymnasium und das Katholische Dekanat Pforzheim.

Alle Fotos und Storys gibt es auf Instagram unter dem Hashtag #wdbpf_2019 sowie auf dem Account von PZ-news.