760_0900_144561_.jpg
Ins Goldene Buch eingetragen haben sich nationale und internationale Funktionäre und Sportler.  Foto: Stadt Pforzheim/Laura Schaier 

Mit diesen Terminen starten Vorderladerschützen in Pforzheim in die Weltmeisterschaft.

Pforzheim. Nachdem die Weltmeisterschaft im Vorderladerschießen bereits 2020 in Pforzheim hätte stattfinden sollen, wird diese nun in 2022 pandemiebedingt nachgeholt. Vom 14. bis 20. August treffen sich Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Welt dafür bereits zum dritten Mal in Pforzheim.

Rund 375 Medaillen gilt es dabei in zahlreichen Titelwettkämpfen zu gewinnen. Nach dem Auftakt der WM, dem „Marsch der Nationen“ mit Start am Leopoldplatz, fand die offizielle Eröffnungsfeier am Waisenhausplatz statt. Im Anschluss der Veranstaltung lud Erster Bürgermeister Dirk Büscher, eine kleine Delegation aus nationalen und internationalen Funktionären und Sportlern zum Empfang in das Neue Rathaus ein. „Es ist mir eine große Freude, Sie heute im Foyer des Neuen Rathauses im Namen der Stadt Pforzheim begrüßen zu dürfen“, so Büscher. Der Eintrag in das Goldene Buch sei eine ganz besondere Ehre, die nur wenigen zuteilwerde.

Nachdem alle ihre Unterschrift gesetzt hatten, kamen die Delegationen bei einem Stehempfang untereinander ins Gespräch und konnten so den Eröffnungsabend ausklingen lassen.