nach oben
© Symbolbild: Seibel
26.02.2018

Mit einem Promille bremsendes Taxi und parkenden Mercedes gerammt

Pforzheim. Ein Sachschaden von circa 3000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein angetrunkener 30-jähriger Ford-Fahrer am Sonntagmorgen angerichtet hat. Offenbar war ein Promille bei ihm genug, um seine Brems-Reaktion entscheidend zu verlangsamen.

Vermutlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung erkannte der Ford-Fahrer, der kurz nach 3 Uhr auf der Lindenstraße stadteinwärts unterwegs war, ein vor ihm bremsendes Taxi viel zu spät. Trotz eines versuchten Ausweichmanövers durch den 30-Jährigen, kam es zum Zusammenstoß mit dem Taxi sowie einem am Fahrbahnrand geparkten Mercedes.

Bei der Unfallaufnahme schlug den Beamten Alkoholgeruch entgegen, weshalb der mutmaßliche Unfallverursacher erst einmal eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben musste.