nach oben
Das August-Kayser-Stift ist das älteste Pflegeheim Pforzheims. Es fährt Verluste  ein ein neues Konzept soll her.
Das August-Kayser-Stift ist das älteste Pflegeheim Pforzheims. Es fährt Verluste ein ein neues Konzept soll her. © Ketterl
22.09.2011

Mitarbeiter im August-Kayser-Stift verunsichert

PFORZHEIM. Dem August-Kayser-Stift geht es finanziell nicht gut. Allein im vergangenen Jahr soll das Pflegeheim, eröffnet im Jahr 1911, ein Defizit von 180 000 Euro erwirtschaftet haben. Vor drei Monaten war Matthias Kremer als Interims-Heimleiter für ein jahr angestellt worden. Er soll ein Konzept erarbeiten, das aus der Finanzmisere führt.

Nach PZ-Informationen könnte es so aussehen, dass das Heim mit einem anderen Anbieter zusammenarbeitet – oder geschluckt wird. Kremer bestreitet, dass er Mitarbeitern nahe gelegt habe, einen freiwilligen Gehaltsverzicht zu üben. Er will nur theoretisch von Gehaltsverzicht gesprochen haben für den Fall, dass mehr Mitarbeiter eingestellt werden sollten. Ol