nach oben

City on Ice | Alles zur beliebten Eislaufbahn

 

 

Schon bei der Eröffnung am Montagabend entwickelte der Mittelaltermarkt im Blumenhof wieder Strahlkraft. Viel Arbeit steckt in dieser stimmungsvollen Veranstaltung. 
Schon bei der Eröffnung am Montagabend entwickelte der Mittelaltermarkt im Blumenhof wieder Strahlkraft. Viel Arbeit steckt in dieser stimmungsvollen Veranstaltung.  © Meyer
Symbolbild: Foto Meyer
Symbolbild: Foto Meyer
28.11.2017

Mittelaltermarkt bietet eine spannende Zeitreise

Pforzheim. Flammlachse dampfen, Mutzbraten schmoren, und überall knistert Holz: Feuer und Flamme sind jeden Tag Tausende Besucher des Blumenhofs von der Zeitreise zurück ins Mittelalter. Diese Leidenschaft teilen sie mit den Veranstaltern und Helfern dieser nostalgischen Meile, die bereits zum sechsten Mal den Goldenen Weihnachtsmarkt bereichert.

Großen Einsatz zeigen hier alle Beteiligten, um ihren Gästen das historische Handwerk, die ursprüngliche Produktion von Seifen oder Kerzen, das naturnahe Leben näherzubringen. Mit etwas Glück erhalten PZ-Leser exklusiv außergewöhnliche und spannende Einblicke in dieses mittelalterliche Markttreiben.

Die Arbeit der Mittelalterleute beginnt jeweils schon monatelang vor dem eigentlichen bunten Treiben. Bei mehreren Treffen im alten Schlachthof in der Oststadt wird geflachst und gefeiert, aber auch gezimmert, geschraubt und gewienert.

Etliche Mitglieder und Freunde des „Vereins lebendiges Mittelalter“ packen aus Spaß an der Freude mit an. Ehrenamtlich sind so etwa – mit tätiger Mithilfe von Alfons-Kern-Schülern – die hölzerne Brücke zum Blumenhof, die bemalte Fotowand oder – neu in diesem Jahr – ein Pranger entstanden.

Eine exklusive Führung über den Mittelaltermarkt samt spannendem Blick hinter die Kulissen in den Abendstunden des Nikolaustags – also am kommenden Mittwoch, 6. Dezember – verlost die „Pforzheimer Zeitung“ in Kooperation mit dem „Verein lebendiges Mittelalter“. Zu gewinnen gibt es fünfmal zwei Plätze für dieses bislang einmalige Ereignis.

Wer teilnehmen und sein Glück versuchen möchte, schreibt kurz auf, was ihm am Mittelaltermarkt gefällt, und sendet dies gemeinsam mit seinem Namen, seiner Adresse und Telefonnummer sowie dem Stichwort „Gewinnspiel Mittelaltermarkt“ per E-Mail an redaktion@pz-news.de oder per Postkarte an „Pforzheimer Zeitung“, Redaktion, Poststraße 5, 75172 Pforzheim. Einsendeschluss ist am kommenden Samstag, 2. Dezember.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.