760_0900_124681_105624732.jpg
Eine Ampel für Fahrradfahrer leuchtet grün. Mobilität hat viele Facetten.  Foto: Marius Becker/dpa 

Mobilitätsverbände befragen Landtagskandidaten zu ihrer Verkehrspolitik

Pforzheim. Wie stehen die Landtagskandidaten zu nachhaltiger Mobilität? Als Orientierungshilfe für noch unentschlossene Wähler haben ADFC Pforzheim-Enzkreis, Critical Mass Pforzheim, Greenpeace Pforzheim und VCD Kreisverband Pforzheim/Enzkreis die Landtagskandidaten der Wahlkreise Pforzheim und Enzkreis zu einer Interviewreihe zum Thema nachhaltige Mobilität eingeladen

.Die Partner freuen sich, dass zehn von 13 antretenden Listen und Parteien der Einladung gefolgt sind, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Resonanz auf das Interviewprojekt sei für ADFC, Critical Mass, Greenpeace und VCD ein Beleg, dass die Bedeutung von nachhaltiger Mobilität von der Mehrheit der Listen und Parteien erkannt worden sei, und lasse darauf hoffen, dass man nach der Landtagswahl mit einer nachhaltigeren Verkehrspolitik des Landes rechnen könne. Listen und Parteien. Zur Teilnahme eingeladen waren alle für die Wahl zugelassenen Kandidaten der Wahlkreise Pforzheim und Enz. Listen und Parteien, die in beiden Wahlkreisen antreten, haben listen- beziehungsweise parteiintern entscheiden können, ob das Interview von beiden Wahlkreiskandidaten gemeinsam oder von einem Kandidierenden stellvertretend für beide Wahlkreise wahrgenommen wird. Auf dem Waisenhausplatz. Die Interviews sind mit allen teilnehmenden Kandidierenden auf gleiche Weise geführt und am 16. und 17. Februar auf dem Pforzheimer Waisenhausplatz aufgenommen worden. Die Kandidaten haben laut Pressemittelung jeweils die folgenden zwei Fragen gestellt bekommen: Wie würden Sie sich im Landtag für eine zeitgemäße und nachhaltige Mobilität einsetzen? Nennen Sie zwei konkrete Maßnahmen, die Sie in den nächsten fünf Jahren zu mehr Verkehrssicherheit und besserer Infrastruktur für den Fuß- und Radverkehr umsetzen wollen. Die Interviewfilme stehen jetzt auf www.fahrradstadt-pforzheim.de/ zur Verfügung (Direktlink: https://bit.ly/3bt2S37) und werden zusätzlich auf den Social-Media-Kanälen von den Organisatoren ADFC, Critical Mass, Greenpeace und VCD verbreitet.